Abschluss Rettungswache/Freibadsaison

Mit einem zufriedenen Fazit beendete die DLRG Ortsgruppe Geislingen am vergangenen Wochenende die diesjährige Rettungswachsaison im Geislinger Freibad. Nach einem äußerst durchwachsenen Auftakt im Mai und Juni, zu dem an vielen Wochenenden die Rettungsschwimmer gar nicht einberufen wurden zur Unterstützung der Bäderangestellten und zur Beaufsichtigung der Wasserflächen zum Schutz der Badegäste sorgte der sonnenverwöhnte Juli und August doch noch für richtiges Sommerfeeling. Nahezu durchgehend wehte an diesen Wochenenden der „Adler“, der die DLRG Flagge schmückt, im 5-Täler-Bad. Insgesamt leisteten die ehrenamtlichen DLRGler 331 Wachstunden, eine Zahl, die unter Berücksichtigung des Abkommens mit der Bäderleitung als sehr positiv einzuschätzen ist. Die durchschnittliche Wachzeit pro Tag beträgt sechs Stunden im Zeitraum zwischen 12 und 18 Uhr, Abweichungen waren je nach Wetterlage und Badegästeaufkommen möglich. Bei bis zu drei Wachgängern kommen so etwa 36 Stunden pro Wochenende zusammen, was im Umkehrschluss die Wetterlage in diesem Sommer wiederspiegelt in Hochrechnung auf die Gesamtstundenzahl. Etwa 10 Wochenenden waren die Rettungsschwimmer im Einsatz. Etwa 40 Mal leisteten die DLRGler Erste Hilfe, wobei es sich fast ausschließlich um die Vergabe von Pflastern oder Eiskühlung bei Insektenstichen und damit harmlose Vorfälle handelte. Nur einmal musste der Rettungsdienst angefordert werden. Die DLRG begrüßte die weitgehend unfallfreie Saison ausdrücklich. Darüber hinaus waren Gerrit Nannen, Manuel Schlechter und Marius Lauer noch beim Zentralen Wasserrettungsdienst Küste an der Nordsee ehrenamtlich aktiv. Dort leisteten sie täglich über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen von morgens 9 Uhr bis abends 18 Uhr Dienst und trugen damit zur Sicherheit der Urlauber bei. Stolze 441 zusätzliche Stunden leisteten damit allein diese drei Rettungsschwimmer. Die Gesamtzahl an ehrenamtlicher Rettungswache der DLRG Geislingen betrug damit 772 Stunden. Voraussichtlich wird die Ortsgruppe in der anstehenden Wintersaison von Zeit zu Zeit auch wieder den Förderverein Deggingen im örtlichen Hallenbad beim Familiensonntag unterstützen in Zusammenarbeit mit einigen anderen Ortsgruppen.



gez. Christian Lang