Geislinger Nachwuchsrettungsschwimmer sammeln Wettkampferfahrung

Beim alljährlichen Schülertreffen der jungen Nachwuchsrettungsschwimmer der DLRG trafen sich die Ortsgruppen des Bezirks Fils am vergangenen Sonntag zum freundschaftlichen Vergleichswettkampf im Freibad im Grünen in Reichenbach an der Fils. Teilnahmeberechtigt waren alle Kinder und Jugendlichen, die nicht älter als 15 Jahre sind. Die jüngsten der insgesamt 177 Teilnehmer, die sich in die Frische des Wassers stürzten, waren gerade mal knapp 6 Jahre alt. Je nach Altersklasse waren entweder 25 oder 50 Meter zu schwimmen. Dabei gingen die Teilnehmer in mehreren Disziplinen an den Start. Auf dem Programm standen Hindernisschwimmen, Freistil sowie Rückenlage ohne Armtätigkeit.
Von der DLRG Geislingen gingen 15 Rettungsschwimmer an den Start. Den größten Erfolg erzielte in der AK 11 Jan Gaisser, der alle Konkurrenten distanzierte und überzeugend mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille gewann. Eine zweite Medaille für Geislingen holte Daniel Lang auf dem Bronzerang in der AK 14/15. Timo Autengruber als jüngster Geislinger Schwimmer verpasste in der AK 7 als Vierter eine Medaille nur knapp, ebenso wie Sandra Lang in der AK 12 und Lisa Hagmeyer in der AK 14/15. In der Altersklasse 8 belegten Laura van de Geer und Michelle Krause die Plätze 6 und 7. Lena Heiden und Kim Stucke erreichten jeweils Platz 8 in der AK 10 und AK 14/15, Marlene Heinzmann schwamm auf Platz 10 in der AK 12, Sarah Haußmann auf Platz 12 in der AK 11. Bei den Jungs endete das Bruderduell zwischen Marcel und Marco Lang zugunsten von Marcel auf den Plätzen 6 und 7. Außerdem wurde Moritz Miller 10. in der AK 14/15, Florian Miller 12. in der AK 12, Lukas Siegler beendete den Wettkampf auf Rang 16 in der AK 9.
Zur erfolgreichen Durchführung des Wettkampfs trugen Christian Lang als Wettkampfleiter, Bernd Land als Starter, Regina Autengruber als Sprecherin sowie Maike und Julia Autengruber als Zeitnehmerin bzw. Zielrichterin bei.

Christian Lang
Technischer Leiter




Bild Unterschrift: Auf dem Weg zu Bronze in der AK 14/15. Daniel Lang beim Rückenstart.